skriptorium neun

 
 
 
 

KENNEN SIE KURZPROSA?
SATZ-KUNST
(oder: Sie errötete, als der junge Frauenarzt den Raum betrat)

Zwei Veranstaltungsangebote für Bildungsträger
                                   
mailto:prosa@rutger-emm.de

KENNEN SIE KURZPROSA? Erkundungen einer Region in der Literatur-Landschaft
Lesung – Vortrag – Dialog mit Rutger Emm
Termine: 12.03.2020 VHS Bad Homburg, ...
Zwischen Kurzgeschichte und Gedicht liegt eine faszinierende Region der Literaturlandschaft: Kurz-prosa. Erstaunlicherweise ist diese Gegend vielen Leserinnen und Lesern kaum bekannt. Ein weißer Fleck auf der Landkarte? Dabei ist Kurzprosa die Heimat magischer Sätze ... Früher begann der Tag mit einer Schusswunde ... Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen ... Nie wieder nehme ich dieses Kind auf ein Begräbnis mit; es lacht und findet alles lustig ... Es ist ein nettes Gefühl, so früh am Morgen weit vor das Haus zu treten, wenn die Lerchen in der eiskalten Luft sich befinden und mit Singen befasst sind ... Vater telefoniert mit den Fliegen ... Kennen Sie die Autoren dieser Sätze? Hören Sie Texte von Franz Kafka, Peter Bichsel, Elias Canetti, Artur Knoff / Günter Grass, Wolf Wondratschek, Peter Handke, Sarah Kirsch, Ror Wolf, Herta Müller u.a. Stellen Sie Fragen. Reisen Sie mit.
 

Prosa schreiben: Satz-Kunst (oder „Sie errötete, als der junge Frauenarzt den Raum betrat“)
Ein etwas ungewöhnlicher Workshop mit Rutger Emm
Termine: 12.03.2020 VHS Bad Homburg, ...
Kunst kommt von Können, nicht von Wollen, sonst müsste es Wunst heißen. Gibt es so etwas wie eine „Satz-Kunst“? Gibt es „starke“ und „schwache“ Sätze? Wie entstehen aus einzelnen Sätzen stimmige Satzfolgen und Seiten? Wie klingen Auftakte guter Bücher? Spannende Fragen. Denn der erste Satz, die erste Seite entscheidet, ob ein Text gelesen wird. Wer selbst schreibt oder gerne liest, fragt sich irgendwann, was das gewisse Etwas von Sprache ausmacht. Oder das gewisse Nichts. Bringen Sie gerne Sätze und Buch-Intros mit, die Sie mögen. Das können Sprach-Stückchen sein, die Ihnen gefallen, die Sie selbst verfasst haben, analysieren möchten, verbessern wollen. Oder Sie kommen einfach und lassen sich überraschen ...

P.S. Als Autor ("ich bat den einbrecher zu bleiben") komme ich aus der Kurzprosa. Dort finde ich die Sprachdichte, die ich suche, wenn ich lese, schreibe oder auch an Texten Anderer arbeite. Mein ABC der schönen Literatur ist ein (K)ABC ... es beginnt mit Kafka, weiteres Schwärmen führt zu Bichsel und Canetti. Erstaunt stelle ich immer wieder fest, dass die Kurzprosa für viele Lesende ein "weißer Fleck" auf der Karte der Literaturlandschaft ist. Kurzprosa zu fördern ist mir (auch unabhängig vom eigenen Schreiben) ein Herzensanliegen.       
                                                      
>> kurzprosa.net

 

zurück zu skriptorium-neun.de/news

zurück zu skriptorium-neun.de/startseite